Nutzen oder Schaden für die Gesellschaft als Ganzes

Die Legalisierung des Konsums, des Besitzes, der Produktion und der Weitergabe von illegalen Drogen ist ein viel diskutiertes Thema in der Drogenpolitik. Der Debattenschwerpunkt liegt auf der Legalisierung sogenannter “weicher Drogen“, wie bestimmter Cannabis-Produkte, doch auch die Legalisierung sogenannter “harter Drogen” wird diskutiert.

Die allermeisten Drogenlegalisierer argumentieren mit der Freiheitsargumentation. Diese Argumentation postuliert ein Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Geist bzw. Körper des Individuums. Der mündige Mensch habe die Freiheit, sich für den Konsum von Drogen zu entscheiden. Der Staat habe kein Recht einzugreifen. Ein bekannter Verfechter dieser Argumentation war Timothy Leary. Auch der liberale Wirtschaftswissenschaftler Milton Friedman sprach sich mit dem Freiheitsargument für eine Drogenlegalisierung aus.

Es ist aber eine Sache wenn ein Mensch krank oder behindert ist und die Unterstützung der Gesellschaft braucht, eine andere Sache ist es, wenn ein Mensch selbstbestimmt und freiwillig im vollen Bewusstsein und Wissen, dass er mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Sozialfall wird, wenn er Drogen nimmt. Da hört die Solidarität der Gesellschaft auf.

Mit dem Selbstbestimmungsrecht kommt auch die Selbstverantwortung. Die allermeisten Drogenabhängigen haben ihre Selbstverantwortung verloren und werden sie ohne Hilfe von aussen nie mehr zurückbekommen.

Die Auswirkungen einer Drogenlegalisierung auf die Gesellschaft wird vielfach sein:

  • Es wird die Anzahl der Benutzer drastisch erhöhen; diese Erhöhung wird dauerhaft sein
  • Es wird noch mehr Sozialfälle geben.
  • Die Steuern werden möglicherweise dadurch erhöht werden müssen.
  • Die Krankenkassen werden die Prämien noch höher treiben müssen.
  • Es wird zu mehr Verkehrstoten führen
  •  Mehr ruinierte Ehen und Kinder die ohne Vater oder Mutter aufwachsen müssen. Eltern, die ihre Kinder an die Drogen verlieren.
  • Freundschaften die in die Brüche gehen.

Dass die Drogenlegalisierung die Situation von heute besser macht, ist illusorisch.

Von Edy Ender