Drogenpräventions Erfolg mit Narconon Vortrag in Schule

Lesen statt drogenVortrag im Schulheim Effingen

Wir waren auf eine spezielle Herausforderung gefasst, zumal dieses Schulheim erklärtermassen schwierige Schüler/innen d.h. Jugendliche, die an normalen Schulen Probleme hatten, beherbergt. Es zeigte sich jedoch, dass unsere Strategie mit der authentischen Berichterstattung bei den Jugendlichen gut ankam. Was wir erlebten war eine Gruppe von ganz normalen Jugendlichen, die durch ihre spezielle Situation noch differenzierter auf die Problematik „Drogen als Lösung“ ansprachen als „normale“ Schüler/innen. Wir berührten sie mit unseren persönlichen Geschichten und bezogen sie aktiv mit ein in die Diskussion darüber was Drogen sind, über die Beweggründe die zum Drogenkonsum führen und was dann die Konsequenten sind. Die Rückmeldungen der Schüler bestätigten uns das in knappen Worten:

 

„Ich denke, dass es vielen Jugendlichen helfen wird (der Vortrag), keine Drogen zu nehmen.“

P.H., 14 Jahre

„Ich habe es noch nie erlebt, dass ich jemandem so lange zugehört habe!“

E., 16 Jahre

 „Ich denke jetzt, dass Drogen schlecht sind und es keine Lösung ist.“

F., 16 Jahre

 

Narconon Deutschschweiz Drogenprävention & Beratung

Altweg 1
5626 Hermetschwil

Tel. 056 648 30 23

info@narconon-dch.ch

www.narconon-dch.ch